Ehrenamt

Konzeption für Ehrenamt
Entscheidung über die Aufnahme in den ehrenamtlichen Mitarbeiterkreis:

  • Zunächst führt der Einrichtungsleiter oder die Pflegedienstleiterin ein informelles Gespräch.
  • In dem Gespräch werden Fähigkeiten, Kenntnisse und Einsatzwünsche erfragt  sowie die Kontaktdaten erfasst.
  • Nach dem Erstgespräch entscheidet der Einrichtungsleiter und oder die Pflegedienstleiterin über eine ehrenamtliche Einsatzmöglichkeit des Interessenten.
  • Bei beiderseitiger, einvernehmlich positiver Entscheidung über ein ehrenamtliches Engagement werden die Interessenten den Mitarbeitern zum gegenseitigen Kennenlernen vorgestellt.  

Einführung
Nachdem die beiderseitige Entscheidung gefallen ist, dass ein ehrenamtlicher Einsatz in Betracht kommt.

  • Gespräch über den Einsatzmöglichkeit
  • Zweiter Termin
  • Besuch in dem jeweiligen Einsatzgebiet
  • Rundgang durch die Einrichtung, Besichtigung der Örtlichkeiten
  • Vorstellung der Ehrenamtlichen bei den jeweiligen Leitungskräften. Die Ehrenamtlichen werden über Geschichte, Aufgabenfelder und Ziele des HLGS informiert.

Die Ehrenamtlichen erbringen grundsätzlich nur unterstützende, begleitende Maßnahmen und sind nicht aktiv in die Pflege einzubeziehen. Die Abstimmung des Einsatzes liegt in der Verantwortung der jeweiligen diensthabenden Fachkraft.
Ehrenamtliche sind eine Bereicherung für die Einrichtung in vielfältiger Form. Ehrenamtliche werden von uns wertgeschätzt und gefördert.

Was bieten wir Ehrenamtlichen:

  • Ansprechpartner:
    Bei allen auftretenden Fragen können sich Ehrenamtliche primär an den Einrichtungsleiter oder an die Pflegedienstleiterin oder die Leitung des Betreuungsdienstes wenden.
  • Verpflegung: Während ihres Einsatzes haben die Ehrenamtlichen die Möglichkeit auf den jeweiligen Bereichen kostenlos Getränke und Kuchen zu bekommen.
  • Teilnahme an Festen und Feiern: zu Festen, Feiern, Ausflügen und allen Veranstaltungen mit Bewohnern sind die Ehrenamtlichen eingeladen. Die Einladungen werden von den Bereichsleitungen ausgesprochen.
  • Fortbildung: Die Einrichtung bietet in Kooperation mit der Ehrenamtsstelle des landkreises Weilheim Schongau verschieden Fortbildungen an.
  • Veranstaltung: Es findet ein gemeinsames Treffen aller Ehrenamtlichen Anfang eines jeden Jahres statt. Darüber hinaus werden weitere Treffen organisiert.

Versicherung
Die Ehrenamtlichen sind während ihrer Tätigkeit incl. der Wege von und zur Einsatzstelle für die Einrichtung über den Kommunalen Unfallversicherungsverband versichert.

Materialien
Nach vorheriger Absprache stellt die Einrichtung die für die ehrenamtliche Arbeit benötigten Materialien zur Verfügung und erstattet eventuell anfallende Kosten für Materialien, die die Ehrenamtlichen gekauft haben.